Klassische Massage

Die Klassische Massage behandelt in erster Linie schmerzhafte Muskelverspannungen und -verhärtungen.
Bei der klassischen Massage werden verschiedene manuelle Techniken angewandt. Diese haben durch unterschiedlich starke Berührungsreize unterschiedliche Wirkungen auf Haut, Unterhaut und Muskulatur. Streichende Bewegungen führen Lymphflüssigkeit in den venösen Blutfluss zurück (siehe Lymphdrainage). Kneten dehnt und entspannt die Muskelfasern. Hin-und Herreiben fördert die Durchblutung. Klopfen steigert neben der Durchblutung die Muskelspannung. Und zu guter letzt die Vibrationstechnik lindert Schmerzen und entspannt.

Hormonell bewirkt eine Massage die Ausschüttung des “Glückshormons” Serotonin.

Bei der Massage wird aber auch das Zusammenwirken von Körper und Seele spürbar.

Unsere Spezialistin Coach Andrea findet genau die richtige Entspannung für Sie.

Sportmassage

Die Sportmassage ist eine Ergänzung zur klassischen Massage.

Hier verwendet man die Griffe der klassischen Massage sowie weitere Ergänzungsgriffe. Dabei wird auf die Bedürfnisse des Sportlers sowie die speziellen Probleme beim Sport eingegangen.

Davon ausgehend, dass aktive Sportler robuster sind als evtl. ältere Personen, wird die Massage dementsprechend kräftiger durchgeführt. So wird Dein Körper auf die bevorstehende körperliche Beanspruchung vorbereitet und durchblutet.

Während des Sportes entstandene Krämpfe können mit den Dehnungsgriffen, die zur Sportmassage gehören, behandelt werden.

Nach dem Sport wird regenerativ und lockernd massiert.

Akupressur Massage

Die Akupressur Massage auch Akupunktmassage genannt, ist eine Heilmethode, die insbesondere in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) und der japanischen Medizin angewendet wird.

Bei der Akupressur wird stumpfer Druck auf bestimmte Punkte des Körpers ausgeübt. Diese Methode war historisch der Vorläufer der Akupunktur und benutzt dieselben Leitbahnen (Meridiane) und deren Druckpunkte (Tsubo). Der Druck auf die Akupressurpunkte wird hierbei entweder mit den Fingern, dem Daumen, den ganzen Handflächen oder dem Ellbogen ausgelöst.

Um beste Resultate zu erreichen, sollte die Akupressur Massage über einen längeren Zeitraum angewendet werden. Denn erst dann können die Blockaden der Meridiane vollständig gelöst werden.

Trigger Punkt Massage

Ein sogenannter Trigger Punkt ist eine Art punktuelle, schmerzhafte Bindegewebs-Ablagerung. Um diesen Punkt herum findet sich lokal übersäuertes Gewebe. Dieses Gewebe ist kontraktiert und nicht normal elastisch. Ein Trigger Punkt strahlt die Schmerzen in den Körper aus. Deshalb kann ein Triggerpunkt in der Schultergürtelmuskulatur einen Schmerz im Arm herbeiführen.

Die Trigger Punkt Massage ist ein möglicher Weg, diesen Kreislauf aus Schmerz zu durchbrechen. Dabei werden die Trigger Punkte durch Druck gereizt. Oftmals leitet der Muskel den typischen Schmerz in entfernt gelegene Zonen weiter. Dieser Schmerz sei oft erst unangenehm. Führt aber bald zu einer Art Wohlweh und verschwindet danach oft ganz. Spezielle Streichungen und Dehnungen ergänzen die Trigger Punkt Massage.

Mögliche Entstehung

  • Überbeanspruchung
  • Verletzungen
  • Zerrungen
  • Körperliche Monotonie
  • Fehlhaltungen
  • Schonhaltungen

Mögliche Vorkommnisse

  • Kopfschmerzen
  • Migräne
  • Schulterschschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Rückenschmerzen, Hexenschuss
  • Golferellenbogen, Tennisarm
  • Knieschmerzen
  • Arthrosen

Lymphdrainage

Die Lymphdrainage ist eine angenehme Entstauungstherapie. Durch sanfte Griffe, Druck- und Entspannungstechniken wird der Fluss der Lymphe im Körper angeregt.

Die Lymphflüssigkeit fließt auf verzweigten Lymphbahnen durch den menschlichen Körper. So werden Nährstoffe und Fette zu den Zellen transportier. Dabei werden auch gleich Viren, Keime, Zellabfälle und Schadstoffe mit genommen.

Um die Lymphe von ihrer gefährlichen Fracht zu reinigen, sind auf den Lymphbahnen immer wieder Filterstationen eingeschaltet. Die sogenannten Lymphknoten. Diese haben in etwa die Größe von kleinen Kidneybohnen und sitzen meist traubenförmig in der Nähe von Venen. Zudem im Bereich der Achselhöhlen, Ellbogen, Knie, Lende, Brust und des Halses. In den Lymphknoten sitzen weiße Blutkörperchen und keimtötende Zellen. Dort wird das Blut gereinigt. Bei einer Krankheit vermehren sich die weißen Blutkörperchen. Dadurch schwellen die Lymphknoten an.

Sehr wichtig ist die Anwendung der Lymphdrainage nach Operation. Zudem stärkt die Massage der Lymphknoten bei einer Lymphdrainage allgemein das Immunsystem und Stress abgebaut. Ebenfalls werden Allergien und Wassereinlagerungen vor gebeugt.

Kontakt

Der SportFuchs – Personal Training
Aachen und Euregio – Wir kommen zu Dir
Trainer & Trainingsinhalte – beliebig kombinierbar
Ort & Zeit – maximal flexibel

Marco Fuchs
0173 – 19 49 242
info@sportfuchs-training.de

Kontaktformular

Möchtest Du einen unverbindlichen Termin vereinbaren oder hast Du Fragen?

Newsletter

Abonniere gerne unseren Newsletter für eine gemeinsame Weiterentwicklung. Bleibe auf dem neuesten Stand und erfahre regelmässig alles über unsere Angebote, Neuigkeiten und Trends. Dein Ziel ist uns nicht genug.